Corona: Untersuchungs- und Behandlungstermine wieder wahrnehmen! | Praxis

Liebe Patienten,

Arztpraxen verzeichnen in der Corona-Pandemie einen deutlichen Patienten-Rückgang: Wurden noch bis vor Kurzem überfüllte Wartezimmern und lange Wartezeit auf einen Facharzttermin beklagt, sieht es jetzt anders aus. Aus Angst vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus werden Untersuchungs- und Behandlungstermine von Patienten verlegt, ignoriert oder hinausgezögert. Sogar bei akuten Symptomen und Schmerzen wird der Arzt nicht aufgesucht.

In unserer Praxis haben wir uns auf die Situation eingestellt und wir haben Maßnahmen getroffen, die Ihrem und unserem Schutz dienen:

  • Anbringung von Glasscheiben an der Anmeldung
  • Desinfektionsmittelspender
  • Um den Mindestabstand zu wahren, haben wir den Wartebereich entzerrt
  • Kein Praxisbesuch ohne Schutzmaske. 

In unserer Praxis achten wir selbstverständlich auf Hygiene und die Einhaltung der Maßnahmen zur Vermeidung von Infektionen.

Unsere Bitte an alle unsere Patienten:

  • Sie möchten einen Termin in unserer Praxis vereinbaren?
    Sehr gerne! Vereinbaren Sie zeitnahe Termine für Ihre Untersuchung und Behandlung.
  • Sie haben bereits einen Termin?
    Nicht absagen aus Angst vor einer Ansteckung! Nehmen Sie Ihre Untersuchungs- und Behandlungstermine wie vereinbart wahr.
  • Sie möchten Ihren Termin aus Unsicherheit verschieben?
    Verschieben Sie Ihre Termine nicht in den Herbst! Bedenken Sie, dass ab Oktober die Erkältungs- und Grippezeit wieder beginnt. Ein zusätzliches Risiko, dem Sie sich dann aussetzen.

Und bedenken Sie: Akute Beschwerden können nicht warten. Eine ärztliche Abklärung sollte zeitnah erfolgen.

In unserer Praxis sind wir auf die besondere Situation eingerichtet und vorbereitet. Kein Patient muss aus Angst vor einer Corona-Infektion auf notwendige Untersuchungs- und Behandlungstermine und unsere Hilfe verzichten!

Ihr Praxisteam Dr. med. Hera Bluhm